Wettbewerbsvorteile schaffen und ausbauen durch schnelle und flexible Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Wie dies mit SEEBURGER gelingt, zeigte der Marktführer für hochkomplexe Integrationslösungen auf seiner erneut ausgebuchten Hausmesse 2017. Die über 100 teilnehmenden Fach- und Führungskräfte überzeugte das breite Informationsangebot der 24 Vorträge und Praxisberichte der SEEBURGER-Integrationsexperten.

Wie gelingt die Digitalisierung?

Mit vier Themenschwerpunkten und einer Fülle an Praxisbeispielen bot die Hausmesse eine breite Palette an Informationen für die Teilnehmer. Die Vortragsreihe «Strategien zur erfolgreichen Digitalisierung» eröffnete Michael Kleeberg, Co-CEO der SEEBURGER AG. Er erläuterte die Voraussetzung für nutzbringende Digitalisierungsinitiativen: Eine nahtlose Vernetzung und Integration von Personen, Prozessen, Maschinen, Daten und Services sowohl im Unternehmen als auch über Unternehmensgrenzen hinweg. Seit mehr als 30 Jahren ist SEEBURGER dafür der bewährte Partner für über 10.000 Unternehmen.

Business Integration – Kernkompetenz von SEEBURGER

CTO Matthias Feßenbecker zeigte zum Auftakt der Vortragsreihe «SEEEBURGER-Produktinnovationen» auf, wie es Kunden gelingt, ihr breites Spektrum an Integrationsthemen mit nur einer zentralen Plattform, der SEEBURGER Business Integration Suite (BIS), abzudecken. Die Suite – made by SEEBURGER und made in Germany – umfasst das gesamte Produktangebot des Unternehmens und ist auch Basis der SEEBURGER Cloud Services. Sie vereint Themen wie MFT, API/EAI, B2B/EDI, IoT/Industrie 4.0, E-Invoicing sowie die nahtlose Anbindung von SAP oder anderen ERP-Systemen.

Skalierbar, hochverfügbar und modular aufgebaut bietet sie Kunden höchste Flexibilität in der Nutzung mit allen Optionen der Erweiterung für zukünftige Digitalisierungsanforderungen, On-Premise, in der Cloud oder hybrid.

Cloud Services – Bausteine der Digitalisierungsstrategie von Unternehmen

Die Rolle von Cloud Services als effiziente, sichere und kostengünstige Option bei der Umsetzung von Integrationsanforderungen erörterte Dr. Martin Kuntz, Chief Cloud Officer, zu Beginn der dritten Vortragsreihe. Seit 2003 erfolgreich betrieben sind die SEEBURGER Cloud Services wichtige Bausteine der Digitalisierungsinitiativen von mittlerweile über 1.250 SEEBURGER-Kunden. Sie umfassen eine Palette von Integrations-, Monitoring- und Anwendungsservices, die Unternehmen flexibler und agiler machen und den Austausch von Nachrichten mit Geschäftspartnern erleichtern. Die standardisierten Cloud Services sind eigenständig buchbar zur sofortigen Nutzung.

Best Practices

Mit spannenden Projektberichten aus vielen Branchen bot auch der vierte Themenkomplex «Best Practices» vielfältige Impulse und Lösungsansätze. SEEBURGER-Experten berichteten über ihre Projekterfahrungen und zeigten auf, welchen Nutzen SEEBURGER-Kunden mit Digitalisierungsinitiativen erzielen und wie diese sich mit SEEBURGER BIS die Basis für weitere Digitalisierungsvorhaben schaffen.

Informativ. Kompakt. Super Organisation

Das durchweg positive Teilnehmerfeedback spiegelt die gelungene Veranstaltung wider. So resümiert beispielsweise Hubertus Schopf, SAS Autosystemtechnik Verwaltungs GmbH & Co. KG: „Eine rundum gelungene Veranstaltung mit vielen Informationen und Ausblick auf die Handhabung der digitalen Zukunft sowie Gelegenheit für menschlich-analoges Networking.“