Bretten, 02.05.2016 – Die SEEBURGER AG, Integrationsspezialist für elektronischen Geschäftsdatenaustausch, setzt ihre erfolgreiche E-Invoicing-Kongressreihe in Frankfurt am 14. Juni 2016 fort. Mit aktuellen Themen und namhaften Referenten aus Wirtschaft, Verbänden sowie öffentlicher Verwaltung beleuchtet die Veranstaltung E-Invoicing aus verschiedensten Perspektiven. Für Geschäftsführer, IT-Entscheider, Projektleiter und Fachpersonal aus Kreditoren- und Debitorenabteilungen aller Branchen und Unternehmensgrößen bietet der Kongress umfassende Information und Gelegenheit zum persönlichen Erfahrungsaustausch.

Die Kongressteilnehmer können sich im InterCityHotel Frankfurt Airport mit aktuellem Wissen rund um das Thema E-Invoicing für die Digitalisierung der Rechnung rüsten. Sie sind eingeladen, sich mit renommierten Anwendern und Vertretern von Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD), Europäisches Komitee für Normung (CEN), Verband elektronische Rechnung (VeR), Bundeszentralamt für Steuern (BZSt), Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) und Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (Bitkom) sowie mit Vertretern wichtiger Wirtschaftsverbände auszutauschen.

Die Umsetzung des europäischen Standards zur elektronischen Rechnung und ZUGFeRD treffen auf großes Interesse. Auf dem SEEBURGER-Kongress berichten die deutschen Vertreter von GS1 Germany beim CEN dazu aus erster Hand. Neben aktuellsten rechtlichen und steuerlichen Aspekten profitieren die Teilnehmer von einem einmaligen Spektrum an praktischen Erfahrungen aus Projektrealisierungen. Der Kongress bietet Impulse und Einblick in Strategien zur Digitalisierung der Rechnung sowie umfassend Gelegenheit zum Networking und Austausch mit den Experten der E-Invoicing-Szene.

„Immer mehr Unternehmen und Verwaltungen erkennen das Potenzial und die Notwendigkeit von E-Invoicing und haben bereits Projekte umgesetzt. Sie informieren sich verstärkt auf den SEEBURGER E-Invoicing-Kongressen über Best-Practices, rechtliche Rahmenbedingungen, Branchenerfahrungen und internationale Aspekte. Unsere Experten und Referenten schaffen für die Teilnehmer die besten Voraussetzungen, beim Thema E-Invoicing «up-to-date» und für die Digitalisierung der Rechnung bestens gerüstet zu sein“, so Rolf Wessel, Produktmanager bei SEEBURGER.

Detaillierte Agenda und Anmeldung unter: www.e-invoicing-kongress.de

Über SEEBURGER

Die SEEBURGER AG ist ein weltweiter Spezialist für die Integration interner und externer Geschäftsprozesse – On-Premise oder als Service/Cloud-Lösung. Die technologische Basis bildet die SEEBURGER Business Integration Suite – eine zentrale, unternehmensweite Datendrehscheibe für sämtliche Integrationsaufgaben und für den sicheren Datentransfer. Als langjähriger zertifizierter SAP-Partner bietet SEEBURGER überdies Werkzeuge sowie fertige Softwarelösungen zur Abbildung, Steuerung und Kontrolle von SAP-Prozessen. SEEBURGER-Kunden profitieren von der 30-jährigen Branchenexpertise und dem Prozess-Know-how aus Projekten bei mehr als 10.000 Unternehmen wie Bosch, EMMI, EnBW, E.ON, Hapag-Lloyd, Heidelberger Druckmaschinen, LichtBlick, Lidl, Linde, OSRAM, Ritter Sport, RWE, SCHIESSER, SEW-EURODRIVE, s.Oliver, SupplyOn, Volkswagen u.a. Seit der Gründung 1986 ist Bretten Hauptsitz des Unternehmens. SEEBURGER unterhält 11 Landesgesellschaften in Europa, Asien und Nordamerika. Weitere Informationen unter: www.seeburger.de.

Direkter Kontakt:

Rolf Wessel
SEEBURGER AG
r.wessel@seeburger.de

Pressekontakt:

SEEBURGER AG
Edisonstraße 1
D-75015 Bretten
Tel. +49 (0)7252 96-0
Fax +49 (0)7252 96-2222
E-Mail: presse@seeburger.de
www.seeburger.de