E-Invoicing Kongress 2017 – Wie die Digitalisierung der Rechnung Ihren Geschäftsalltag veraendern wird.

Wie die Digitalisierung der Rechnung Ihren Geschäftsalltag veraendern wird.

Nur noch wenige Plätze frei – SEEBURGER E-Invoicing-Kongress 2017

Bretten, 03. Februar 2017 – Die SEEBURGER AG setzt ihre erfolgreiche E-Invoicing-Kongressreihe, ein am Markt einmaliges Veranstaltungskonzept, im Deutschen Landkreistag in Berlin am 15. und 16. März 2017 fort. Namhafte Referenten aus Wirtschaft, Verbänden, IT-Research und der öffentlichen Verwaltung beleuchten E-Invoicing aus verschiedensten Perspektiven, informieren über aktuellste Entwicklungen und Best Practices und laden die Teilnehmer zum Erfahrungsaustausch ein.

E-Invoicing aus 360-Grad-Sicht

Eine ganzheitliche E-Invoicing-Strategie stellt die SEEBURGER AG, Integrationsspezialist für elektronischen Geschäftsdatenaustausch und Digitalisierung, in den Fokus des E-Invoicing-Kongresses 2017. Die breite Palette an Vortragsthemen gewährt Geschäftsführern, IT-Entscheidern, Projektleitern und Fachpersonal aus Kreditoren- und Debitorenabteilungen aller Branchen und Unternehmensgrößen eine 360-Grad-Sicht auf die E-Rechnung und rüstet sie mit Informationen aus vielfältigen Perspektiven und Branchen für die Digitalisierung der Rechnung. Die Voraussetzungen, Potenziale und Strategien für eine erfolgreiche Integration in die Geschäftsprozesse werden dabei ebenso präsentiert wie Erfahrungsberichte aus erster Hand von renommierten Unternehmen, wie CLAAS, ProSiebenSat1, Würth und Stadtwerke Augsburg. Referenten von VDMA, Bitkom und dem Gesundheitswesen informieren über den Status der E-Rechnung in den einzelnen Branchen. GS1- und CEN-Experten berichten über das neue Format ZUGFeRD 2.0 sowie über aktuellste Entwicklungen auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene.

Vom Erfahrungsaustausch profitieren

„Das positive Teilnehmer-Feedback aus unseren früheren E-Invoicing-Kongressen und die hohen Anmeldungszahlen für das Event 2017 zeigen, dass weiterhin großer Informationsbedarf bei den Unternehmen besteht. Dem kommen wir in gewohnter Weise im Rahmen unserer zweitägigen Veranstaltung gerne nach und bieten mit dem Vortrag von Crisp Research, einem unabhängigen IT-Research- und Beratungsunternehmen, einen weiteren interessanten Blickwinkel auf das spannende Thema E-Invoicing“, so Rolf Holicki, Direktor SAP & Web Applikationen bei SEEBURGER. „Die Teilnehmer und Referenten schätzen die Gelegenheit zum branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch und haben während des Kongresses sowie auf dem Abendevent ausreichend Gelegenheit hierzu.“

Detaillierte Agenda und Anmeldung unter :
http://www.seeburger.de/events/agenda/3012-4-seeburger-e-invoicing-kongress-2017-in-berlin.html

Über SEEBURGER

Die SEEBURGER AG versteht sich als Motor für die digitale Transformation und ermöglicht seinen Kunden die Digitalisierung und Integration interner und externer Geschäftsprozesse – On-Premise oder als Managed Service/Cloud-Lösung. Die technologische Basis bildet die SEEBURGER Business Integration Suite – eine zentrale, unternehmensweite Datendrehscheibe für sämtliche Integrationsaufgaben und für den sicheren Datentransfer. SEEBURGER bietet überdies Werkzeuge sowie fertige Softwarelösungen zur Abbildung, Steuerung und Kontrolle von SAP-Prozessen. SEEBURGER-Kunden profitieren von der über 30-jährigen Branchenexpertise und dem Prozess-Know-how aus Projekten bei mehr als 10.000 Unternehmen wie Bosch, EMMI, EnBW, E.ON, Hapag-Lloyd, Heidelberger Druckmaschinen, LichtBlick, Lidl, Linde, OSRAM, Ritter Sport, RWE, SCHIESSER, SEW-EURODRIVE, s.Oliver, SupplyOn, Volkswagen u.a. Seit der Gründung 1986 ist Bretten Hauptsitz des Unternehmens. SEEBURGER unterhält 11 Landesgesellschaften in Europa, Asien und Nordamerika. Weitere Informationen unter: www.seeburger.de.

Direkter Kontakt:
Rolf Wessel
SEEBURGER AG
r.wessel@seeburger.de

Pressekontakt:
SEEBURGER AG
Edisonstraße 1
D-75015 Bretten
Tel. +49 7252 96-0
Fax +49 7252 96-2222
E-Mail: presse@seeburger.de
www.seeburger.de