Wie Prozesse im Finanz- und Rechnungswesen nachhaltig verbessert werden und so einen kaufmännischen Beitrag zum Thema Industrie 4.0 leisten, diskutieren Anwender und Spezialisten beim Infotag e-Invoicing des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) in Frankfurt am 9. Mai 2017. Die SEEBURGER AG informiert die Teilnehmer über Standards und Formate, aktuelle Trends und mit Praxisberichten aus dem Bereich elektronische Rechnung.

Die E-Rechnung – ein Gewinn für den Maschinen- und Anlagenbau

«Die Digitalisierung der Geschäftsprozesse im Maschinen- und Anlagenbau wird durch E-Invoicing forciert. Sämtliche Unternehmen der Branche profitieren unabhängig von ihrer Größe von der Einführung der E-Rechnung als Teil eines digitalisierten Order-to-Cash- oder Purchase-to-Pay-Prozesses», so Rolf Wessel, Produktmanager E-Invoicing der SEEBURGER AG. Auf dem Infotag e-Invoicing erläutert er den VDMA-Mitgliedern die Nutzenvorteile und Einsparpotenziale der automatisierten Rechnungsaus- und -eingangsverarbeitung im Kontext einer ganzheitlich digitalisierten Supply Chain. Er beleuchtet Strategien zur Einführung der elektronischen Rechnung sowie Standards, Formate und aktuelle gesetzliche Vorgaben, Initiativen und Betriebsmodelle. Sein Bericht über Praxislösungen für den Mittelstand und über seine Projekterfahrung rüstet die Teilnehmer umfassend für die E-Rechnung.

Weitere Informationen unter: http://www.seeburger.de/events/agenda/3115-infotag-e-invoicing-2017-fuer-vdma-mitglieder.html