Deutsche Unternehmen denken zunehmend darüber nach, Daten und Dienste in die Cloud zu verlagern. In der Vergangenheit haben IT-Abteilungen von Kunden häufig Cloud-Lösungen abgelehnt, z.B. aufgrund von Sicherheitsbedenken oder drohendem Verlust von Know-how.
Diese Einstellung hat sich in den letzten Jahren durch die veränderten Aufgabenstellungen grundlegend gewandelt. Lange Zeit war die IT-Abteilung des Kunden für den Einkauf von Software und Hardware sowie für die Überwachung von Implementierung, Betrieb und Sicherheit verantwortlich.
Durch die zunehmende Digitalisierung aller Geschäftsprozesse und das veränderte Nutzerverhalten haben sich die Anforderungen an die IT in den letzten Jahren nicht zuletzt aufgrund der Cloud drastisch erhöht.
Neben den Forderungen nach höherer Flexibilität und Zuverlässigkeit der IT-Infrastruktur, einer schnelleren Verfügbarkeit neuer Anwendungen und der raschen Umsetzung neuer gesetzlicher Anforderungen, wie sie im Bereich der Rechnungseingangsbearbeitung bestehen, sehen sich die IT-Abteilungen einem zunehmenden Kostendruck ausgesetzt. Moderne cloudbasierte Lösungen zur Rechnungseingangsbearbeitung werden diesen steigenden Anforderungen gerecht und können die IT-Abteilungen entlasten:

  • Kostenreduzierung
    Mit einer Cloud-Lösung für die Rechnungseingangsbearbeitung können die Anfangsinvestitionen und Gesamtbetriebskosten deutlich gesenkt werden. Die Kosten für die Hardware und deren Betrieb werden auf alle Nutzer in der Cloud aufgeteilt. Statt vorab eine teure Lizenz zu erwerben, zahlt der Cloud-Kunde lediglich eine nutzungsabhängige Gebühr für die Anwendung. Kosten für Wartung, Updates und Support sind in der Nutzungsgebühr bereits enthalten. Dies sind besonders starke Argumente für Unternehmen mit schlanken IT-Infrastrukturen, kleinen Budgets und geringen oder schwankenden Rechnungsvolumina.
  • Höhere Flexibilität und Skalierbarkeit
    Über eine Cloud-Lösung für Rechnungseingangsbearbeitung können Unternehmen flexibel und schnell auf betriebswirtschaftliche und strategische Veränderungen und Wachstum reagieren. Weitere Gesellschaften, Geschäftsbereiche oder Landesgesellschaften können problemlos angebunden werden. Zusätzliche Kapazitäten sind jederzeit verfügbar
  • Schnelle Implementierung:
    Cloud-Lösungen für die Rechnungseingangsbearbeitung erfordern keine aufwändigen Server-oder PC-Installationen im Unternehmen, sondern können quasi sofort über einen Webbrowser weltweit genutzt werden. Das bedeutet kurze Projektierungen, minimale Betriebsunterbrechung und ein unmittelbares Profitieren von den Vorteilen der Rechnungseingangsbearbeitung. Den Forderungen der Fachabteilungen nach schneller Verfügbarkeit neuer Anwendungen kann somit problemlos entsprochen werden. Zudem wird die IT-Abteilung bei der Implementierung nur wenig beansprucht, und kann sich so stärker ihren strategischen Aufgaben widmen.
  • Einfache Integration:
    Bei der Integration einer neuen On-Premise-Lösung für die Rechnungsbearbeitung in ein heterogenes IT-Umfeld, sehen sich IT-Abteilungen oft großen Herausforderungen gegenübergestellt. Mit einer Cloud-Lösung – und mit dem richtigen Anbieter wie SEEBURGER – lässt sich die Projektumsetzung jedoch recht einfach gestalten. Außerdem ist das Hinzufügen oder Wechseln von kundeneigenen IT-Systemen sowie die Anbindung von Kreditoren jederzeit möglich. Somit bietet die Cloud-Lösung eine hohe Flexibilität für das Unternehmen.
  • Hohe Betriebssicherheit
    Systeme hoch verfügbar zu halten und sie vor Schädlingen und Hackerangriffen zu schützen, erfordert ständige Investitionen in Hardware, Software und Mitarbeiterfähigkeiten. Diese hohen Investitionen sind in einem mittelständischen Unternehmen oft nicht zu stemmen. Die SEEBURGER Cloud-Lösungen bieten Unternehmen mit redundanten IT-Landschaften, Energieversorgung und Netzanbindung eine hohe Ausfallsicherheit. Im Rahmen klar definierter und vertraglich vereinbarter Service Level Agreements wird meistens eine höhere Verfügbarkeit als bei kundeninternen Lösungen garantiert. Wartungsfenster, Ausfallzeiten und Ähnliches sind bei Cloud-Lösungen minimiert und optimiert. Die kundeneigene IT wird durch den Wegfall des Betriebs und die Wartung der Rechnungseingangsbearbeitungslösung in der Cloud von den Fesseln des Tagesgeschäftes befreit.
  • Zukunftssicherheit durch cloudbasierte Lösungen
    Sollte ein Unternehmen in der Zukunft ein neues ERP/ FIBU- oder Archiv-System implementieren, muss lediglich die Anbindung zur Cloud-Lösung an das ERP/FIBU/Archiv-System angepasst werden. Sollten sich bei Standardformaten, wie z.B. ZUGFeRD oder XRechnung, rechtliche oder technische Änderungen ergeben, wird der Cloud-Anbieter, wie SEEBURGER, dafür Sorge tragen, dass das entsprechend den neuen Anforderungen aktualisiert wird. Grundsätzlich ist SEEBURGER in der Lage, auf alle zukünftigen Formatanforderungen seitens Kunden oder Lieferanten eine Lösung zu bieten.

Weiterführende Informationen der SEEBURGER Cloud-Lösung für die Rechnungsverarbeitung finden Sie:
https://seeburger.cloud/cloud-services/e-invoicing/invoice-portal/

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen?

Wir freuen uns hier über Ihre Nachricht.

Schreiben Sie uns!