SEEBURGER

Wir verstehen uns als Motor der digitalen Transformation Ihres Unternehmens

Billentis listet SEEBURGER AG erneut als führenden globalen Anbieter für E-Invoicing-Lösungen

Billentis Report E-Invoicing/ E-Billing 2017Das teure, papierbasierte und ressourcenintensive Rechnungsmanagement im B2B- und B2G-Bereich zu digitalisieren, ist Ziel vieler Unternehmen. Die neueste Billentis-Studie zeigt dazu aktuellste E-Invoicing-Trends. Sie gibt Rechnungsstellern und -empfängern einen unabhängigen Marktüberblick und ist Orientierungshilfe bei der Wahl des optimalen Applikations- oder Serviceanbieters. Als einen führenden Anbieter für E-Invoicing-Lösungen im internationalen Umfeld listet Billentis erneut die SEEBURGER AG.

E-Invoicing im Fokus von Unternehmen und öffentlicher Verwaltung

Vor dem Hintergrund der aktuellsten gesetzlichen Vorgaben in der Europäischen Union und in Lateinamerika stehen E-Invoicing-Initiativen bei vielen Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen auf der Agenda und  sind Teil ihrer Digitalisierungsstrategie. Um gesetzliche Anforderungen zu erfüllen und von den vielen Vorteilen von E-Invoicing maximal zu profitieren, müssen E-Invoicing-Lösungen und -Services auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt sein. Die sorgfältige Wahl eines geeigneten Anbieters ist daher entscheidend. Der Billentis-Report gibt einen detaillierten Überblick über die Anbieter und Lösungen am Markt und dient als wertvolle Entscheidungshilfe, um anstehende E-Invoicing-Projekte erfolgreich zu meistern.

Anforderungen an E-Invoicing-Applikationen

  • Basierend auf höchsten Qualitätsansprüchen sollten E-Invoicing-Lösungen
  • eine umfassende Integration von und zu allen ERP-Systemen für Rechnungsversender
    und -empfänger ermöglichen
  • nationale und internationale Anforderungen in den Ländern abdecken
  • hochflexibel und anpassungsfähig sein
  • On-Premise, in der Cloud oder hybrid verfügbar sein

SEEBURGER-Expertise und Zertifikate: 

„Unsere Kunden erwarten neben der Bereitstellung performanter und flexibler SEEBURGER-E-Invoicing-Applikationen und -Cloud Services die Beratung und Projektumsetzung aus einer Hand. Zudem stellt unser Global Support den Systembetrieb weltweit sicher. SEEBURGER gestaltet als Trendsetter zukünftige Entwicklungen im internationalen und nationalen E-Invoicing-Umfeld aktiv mit – unter anderem durch Mitarbeit bei UN/CEFACT, DIN, FeRD und VeR.“, so Rolf Wessel, Produktmanager E-Invoicing bei SEEBURGER.

Als führender Anbieter für E-Invoicing-Lösungen bietet SEEBURGER für jede Organisationsgröße und Branche flexible Lösungen in allen Betriebsformen an, um Rechnungen auf elektronischem Weg sicher auszutauschen.

SEEBURGER-Applikationen und Services werden regelmäßig zertifiziert. Die SEEBURGER Solution Extension «Purchase-to-Pay» für SAP® erhielt von der SAP SE die Bestätigung für eine reibungslose Integration mit den SAP-Plattformen ERP on HANA und S/4HANA.

Für alle SEEBURGER Cloud Services gelten:

  • ISO 27001 zertifizierte Rechenzentren in Deutschland
  • ISO 27001 zertifizierte und ITIL-basierte Betriebsabläufe
  • ISAE 3402 (SOC1) Typ2 auditierte interne Kontrollsysteme

Die Billentis-Studie 2017 steht zum kostenlosen Download zur Verfügung

Von |
Teilen Sie diesen Beitrag, wählen Sie Ihre Plattform!

Über den Autor:

Rolf Wessel
Rolf Wessel ist seit 2010 Produktmanager bei der SEEBURGER AG für Software-Applikationen und -Services für den elektronischen Geschäftsdatenaustausch. Seine Schwerpunkte liegen auf Lösungen für SAP, der elektronischen Rechnung (E-Invoicing) und Innovationen für die Digitalisierung fachlicher sowie technischer Geschäftsprozesse. Das Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) hat Rolf Wessel als Experten berufen. Als Projektleiter bei der United Nations Centre for Trade Facilitation and Electronic Business (UN/CEFACT) erarbeitet er internationale Handelserleichterungen und etabliert Standards für elektronische Geschäftsprozesse. Weiterhin vertritt er die deutsche Delegation des FeRD beim deutsch-französischen Workshop mit dem Forum National de la Facture Electronique (FNFE) und unterstützt damit die Regierungsinitiative zur internationalen Standardisierung und Harmonisierung von E-Invoicing-Prozessen. Er ist Mitarbeiter im Arbeitsgremium "Elektronisches Geschäftswesen" beim Deutschen Institut für Normung e. V. (DIN) und Verband elektronische Rechnung (VeR). Rolf Wessel ist Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH) mit den Schwerpunkten Finanzwirtschaft und Produktionsplanung. Nach Berufsstationen in der Elektro-, Finanz-, Konsumgüter-, Software- und Mineralölindustrie war er von 2003 bis 2010 Systemanalytiker und IT-Projektleiter im Handels- und Logistikumfeld.