SEEBURGER

The Engine Driving Your Digital Transformation

E-Invoicing News & Events

Die SEEBURGER AG setzt ihre erfolgreiche E-Invoicing-Kongressreihe im Deutschen Landkreistag in Berlin am 13. und 14. März 2018 fort

|

Auf der in dieser Art einmaligen und exklusiven Veranstaltung berichten namhafte Referenten aus Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und Verbänden. Informieren Sie sich über aktuellste Entscheidungen und Entwicklungen zur elektronischen Rechnung (E-Invoicing) und nutzen Sie die Gelegenheit zum Networking und Erfahrungsaustausch mit neutralen Experten!

In diesem Jahr legte die SEEBURGER AG, führender Integrationsspezialist für elektronischen Geschäftsdatenaustausch und Digitalisierung, den Schwerpunkt des E-Invoicing-Kongresses auf die Vermittlung einer ganzheitlichen E-Invoicing-Strategie. Entsprechend breit ist das Spektrum an gebotenen Vortragsthemen: Geschäftsführer, IT-Entscheider, Projektleiter und Fachpersonal aus Kreditoren- und Debitorenabteilungen aller Branchen und Unternehmensgrößen erhalten so eine ganzheitliche Sicht auf die E-Rechnung und profitieren von Informationen aus verschiedenen Perspektiven und Branchen.

Behalten Sie den Überblick – Aus der Praxis für die Praxis – Was gilt es in Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung zu berücksichtigen?

Was sind die Voraussetzungen und Strategien für eine erfolgreiche Integration in die Geschäftsprozesse? Welche Potenziale können gehoben werden? Wie sollte man vorgehen und welche Besonderheiten sind zu beachten? Renommierte Unternehmen und öffentliche Verwaltungen – wie „Christian Winkler“, „U.I. Lapp“ oder die „Freie Hansestadt Bremen“, repräsentiert durch die Senatorin für Finanzen – informieren aus erster Hand über ihre Erfahrungen bei der Einführung der E-Rechnung. Der renommierte E-Invoicing Experte Bruno Koch, CEO von billentis, gibt einen Marktüberblick.

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand – Neueste Informationen von FeRD, VeR, EU-Norm und der Steuerbehörde.

Die Leiter der führenden Organisationen für elektronische Rechnungen FeRD und VeR in Deutschland, Stefan Engel-Flechsig und Stefan Groß, berichten als Referenten aus erster Hand. Klaus Förderer von der GS1 Germany informiert über den europäischen Standard der elektronischen Rechnung, ZUGFeRD 2.0, XRechnung, aktuellste Entwicklungen auf internationaler Ebene und Neuigkeiten aus der Steuerbehörde.

Vom Erfahrungsaustausch profitieren

„Steigende Anmeldezahlen und das sehr positive Feedback der Teilnehmer früherer Kongresse demonstrieren den großen Erfolg unseres zweitägigen Veranstaltungskonzeptes. Der Informationsbedarf zum Thema Digitalisierung von Rechnungen im nationalen und internationalen Umfeld nimmt jährlich zu.“, so Rolf Wessel, Produktmanager bei der SEEBURGER AG aus Bretten. „Wir bieten den Teilnehmern aktuellste Informationen und Praxisberichte. Referenten wie Teilnehmer schätzen die Gelegenheit zum branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch und haben während des Kongresses sowie auf dem Abendevent in Berlin exzellente Gelegenheit hierzu.“

Teilen Sie diesen Beitrag, wählen Sie Ihre Plattform!

Über den Autor:

Rolf Wessel
Rolf Wessel ist seit 2010 Produktmanager bei der SEEBURGER AG für Software-Applikationen und -Services für den elektronischen Geschäftsdatenaustausch. Seine Schwerpunkte liegen auf Lösungen für SAP, der elektronischen Rechnung (E-Invoicing) und Innovationen für die Digitalisierung fachlicher sowie technischer Geschäftsprozesse. Das Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) hat Rolf Wessel als Experten berufen. Als Projektleiter bei der United Nations Centre for Trade Facilitation and Electronic Business (UN/CEFACT) erarbeitet er internationale Handelserleichterungen und etabliert Standards für elektronische Geschäftsprozesse. Weiterhin vertritt er die deutsche Delegation des FeRD beim deutsch-französischen Workshop mit dem Forum National de la Facture Electronique (FNFE) und unterstützt damit die Regierungsinitiative zur internationalen Standardisierung und Harmonisierung von E-Invoicing-Prozessen. Er ist Mitarbeiter im Arbeitsgremium "Elektronisches Geschäftswesen" beim Deutschen Institut für Normung e. V. (DIN) und Verband elektronische Rechnung (VeR). Rolf Wessel ist Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH) mit den Schwerpunkten Finanzwirtschaft und Produktionsplanung. Nach Berufsstationen in der Elektro-, Finanz-, Konsumgüter-, Software- und Mineralölindustrie war er von 2003 bis 2010 Systemanalytiker und IT-Projektleiter im Handels- und Logistikumfeld.

Ähnliche Beiträge