⚡️ E-Rechnung ⚡️: Experten online treffen und Wissensvorsprung sichern

SEEBURGER

The Engine Driving Your Digital Transformation

E-Invoicing

E-Invoicing „PLUS“ Herbst-Reihe 2020

|

E-Invoicing „PLUS“ Herbst-Reihe 2020: Aktuellste Entwicklungen und Herausforderungen rund um das Thema E-Rechnung und Digitalisierung.Aktuellste Entwicklungen und Herausforderungen rund um das Thema E-Rechnung und Digitalisierung.

Der Staat wird zum Impulsgeber für die Einführung der E-Rechnung (engl. E-Invoicing). Gesetze und Verordnungen setzen Unternehmen in Zugzwang. Dies bringt einige Herausforderungen mit sich und wirft viele Fragen auf. Antworten liefert die E-Invoicing “PLUS” Herbst-Reihe 2020 von SEEBURGER – immer freitags 10 Uhr kostenlos.

Die E-Rechnung – Unternehmen unter Zugzwang

Die elektronische Rechnung, die sogenannte E-Invoice, wird Pflicht. Rechtliche Vorgaben machen den Staat zum Impulsgeber für die Einführung der E-Rechnung und zwingen Unternehmen zum Handeln.

Die Rechnungssender und Rechnungsempfänger in Deutschland stehen dabei vor großen Herausforderungen. Die Umsetzung von E-Invoicing erfordert in Unternehmen Fachwissen, rechtliches Verständnis und zudem IT-Know-how zu den Möglichkeiten, E-Invoicing-Prozesse durch Standard-Software-Applikationen oder Cloud-Services für E-Invoicing effizient in IT-Systemen abzubilden.

“Wissensvorsprung durch E-Invoicing Reihe”

Mit diesem Motto geht die SEEBURGER E-Invoicing-Reihe bereits in die elfte Auflage und blickt auf eine über 5-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Seien Sie auch diesmal wieder dabei und verpassen Sie nichts. Melden Sie sich kostenlos zur „PLUS“ Herbst-Reihe 2020 an. Bleiben Sie informiert und sichern Sie sich exklusiv die Informationen renommierter Fachleute aus erster Hand. Die Experten beleuchten u. a. folgende Themen:

  • Praxisbeispiele & Archivierung
  • Updates zu den Formaten & Standards (EN16931, Peppol, XRechnung, EDI-Rechnung, ZUGFeRD und Factur-X)
  • Tax-Compliance und Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)
  • Aktuelles zur Gesetzgebung in den Bundesländern: E-Rechnungsgesetz und E-Rechnungsverordnung
  • ERP-Integration für Rechnungseingang und Rechnungsausgang
  • Order-X der gemeinsame Standard für elektronische Bestellungen aus Frankreich und Deutschland
  • Wie fit ist Ihr Unternehmen? Das Reifegradmodell als Orientierungshilfe
  • Resume, Zusammenfassung & Fazit 2. Halbjahr 2020

“Wir lassen unsere Teilnehmer sprechen und bieten die Möglichkeit, sich proaktiv einzubringen. Dies hat sich über die Jahre bewährt. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, im Rahmen der Online-Veranstaltungen direkt Fragen an die Referenten und Experten zu stellen und können von deren Wissen und Erfahrungen unmittelbar profitieren. Die Experten des SEEBURGER E-Invoicing-Teams stehen parallel zur Verfügung. Die Vorträge unserer Referenten werden den Teilnehmern anschließend exklusiv zur Verfügung gestellt.” so Rolf Wessel, Produktmanager der SEEBURGER AG aus Bretten.

Das “PLUS” – die E-Rechnung als Treiber der digitalisierten Wertschöpfungskette

SEEBURGER blickt nach vorne: Die Digitalisierung von Rechnungen eröffnet zusätzliche Effizienz- und Synergiepotenziale durch die Betrachtung der gesamten Lieferkette (Supply Chain Management) und der vor- und nachgelagerten innerbetrieblichen Prozesse, z. B. der für elektronische Bestellungen (Abk. „E-Bestellung“, engl. „E-Ordering“). Dieses „PLUS“ will SEEBURGER nicht vorenthalten und setzt seine erfolgreiche halbjährliche „E-Invoicing-Reihe“ mit neuem Titel und zusätzlichen Inhalten fort.

Die Webcasts sind wie gewohnt kostenfrei und finden freitags von 10:00 – 11:00 Uhr statt.

Informieren Sie sich und melden Sie sich an zu unserer E-Invoicing „Plus“ Herbst-Reihe 2020.

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen?
Wir freuen uns hier über Ihre Nachricht.

Teilen Sie diesen Beitrag, wählen Sie Ihre Plattform!

Über den Autor:

Rolf Wessel
Rolf Wessel ist seit 2010 Produktmanager bei der SEEBURGER AG für Software-Applikationen und -Services für den elektronischen Geschäftsdatenaustausch. Seine Schwerpunkte liegen auf Lösungen für SAP, der elektronischen Rechnung (E-Invoicing) und Innovationen für die Digitalisierung fachlicher sowie technischer Geschäftsprozesse. Das Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) hat Rolf Wessel als Experten berufen. Als Projektleiter bei der United Nations Centre for Trade Facilitation and Electronic Business (UN/CEFACT) erarbeitet er internationale Handelserleichterungen und etabliert Standards für elektronische Geschäftsprozesse. Weiterhin vertritt er die deutsche Delegation des FeRD beim deutsch-französischen Workshop mit dem Forum National de la Facture Electronique (FNFE) und unterstützt damit die Regierungsinitiative zur internationalen Standardisierung und Harmonisierung von E-Invoicing-Prozessen. Er ist Mitarbeiter im Arbeitsgremium "Elektronisches Geschäftswesen" beim Deutschen Institut für Normung e. V. (DIN) und Verband elektronische Rechnung (VeR). Rolf Wessel ist Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH) mit den Schwerpunkten Finanzwirtschaft und Produktionsplanung. Nach Berufsstationen in der Elektro-, Finanz-, Konsumgüter-, Software- und Mineralölindustrie war er von 2003 bis 2010 Systemanalytiker und IT-Projektleiter im Handels- und Logistikumfeld.

Ähnliche Beiträge