SEEBURGER

Wir verstehen uns als Motor der digitalen Transformation Ihres Unternehmens

Systemanbindung an SAP S/4HANA über APIs und den SAP API Business Hub

SAP S/4HANA IntegrationMit SAP S/4HANA stehen weiterhin die aus R/3 oder ERP ECC 6.0 bekannten IDoc-Strukturen zur Verfügung. Neu bei Systemkoppelungsvorhaben oder der Datenintegration ist, dass SAP auch API-basierte Schnittstellen anbietet – aktuell jedoch noch in geringem Umfang. SEEBURGER-Kunden stehen alle Varianten und Optionen offen, was getätigte Investitionen in hohem Maße schützt.

Rolle des SAP API Business Hub

Der SAP API Business Hub dient als zentraler Punkt bei der Suche nach der richtigen API für die Verwendung innerhalb von SAP S/4HANA-Umgebungen. Hier werden unter anderem Informationen und API-Dokumentationen, beispielsweise für REST/OData oder SOAP APIs, angeboten. Beim SAP API Business Hub handelt es sich um eine Web-Portalanwendung, die es erlaubt, APIs herunterzuladen oder (teilweise) zu testen. Die entsprechenden API-Beschreibungen sind dabei je nach Typ als sogenannte „Swagger“-Datei oder als WSDL (Web Services Description Language) verfügbar.

SEEBURGER unterstützt SAP S/4HANA und den SAP API Business Hub

Aus dem SAP API Business Hub können APIs von der SEEBURGER Business Integration Suite (BIS) über WebService-, REST- oder HTTP-Client aufgerufen werden und so viele verschiedene Formate bei der Integration unterstützt werden wie etwa OData/REST, SOAP und JSON. SEEBURGER bietet dadurch die unabhängige Integrationsplattform, welche die Integration mit SAP-Satellitensystemen (zum Beispiel SAP Ariba, SuccessFactors oder Concur) und Non-SAP Systemen sowie allen externen Anbindungen auf einer Plattform ermöglicht.

API-Integration mit SAP S/4HANA
Grobskizzierung API-Integration mit SAP S/4HANA unter Verwendung von SEEBURGER BIS

Wie im Blog „Wie kann man SAP S/4HANA integrieren?“ beschrieben, unterstützt SEEBURGER SAP S/4HANA vollständig. Und zwar so wie es mit früheren SAP ERP- und Datenbankversionen der Fall war. Damit wird ein größtmöglicher Investitionsschutz sichergestellt. Klar ist bereits heute, dass der SAP API Business Hub in Zukunft noch mehr Möglichkeiten bieten wird, Geschäftsprozesse mit externen Geschäftspartnern zu verbinden. Dies kann für unterschiedliche Szenarien nützlich sein, je nachdem welche APIs seitens SAP zur Verfügung gestellt werden.

Für externe Anbindungen über APIs und interne Anbindungen zu Non-SAP Systemen ergeben sich bei einer durchgängigen Integration inklusive API Management Nutzenvorteile.

Ein Pluspunkt zudem: Bei einer klassischen EDI-Anbindung kann man die Verbindung zwischen SAP S4/HANA und der eigentlichen B2B/EDI-Lösung, die extern mit den Geschäftspartnern kommuniziert, von IDocs auf APIs umstellen.

Unterstützung aller API-Schnittstellen für SAP S/4HANA

Alle Schnittstellen einschließlich der heute für SAP S/4HANA verfügbaren APIs werden von SEEBURGER unterstützt. Standardlösungen für diese Schnittstellen durch vordefinierte Mappings und Lösungen sind in Vorbereitung und werden zur Verfügung gestellt, sobald die notwendigen APIs im SAP API Business Hub freigegeben sind.

S/4HANA in der SAP Public Cloud benötigt typischerweise den SAP HANA Cloud Platform Integration Service der SAP SCP als Integrationsschnittstelle.

SEEBURGER ist ein langjährig zertifizierter SAP-Partner mit umfangreicher SAP-Expertise. Betrieben werden eigene SAP S/4HANA-Umgebungen; somit können permanent neue API-Versionen getestet werden. Ferner wird eine hybride Integrationsplattform (HIP) offeriert, die SAP S/4HANA gleichermaßen mit bewährten und zukünftigen Technologien integriert. Unterstützt wird damit ein hoher Investitionsschutz; gleichzeitig sind Unternehmen in der Lage, ihre API-Integration flexibel auf die nächste Stufe heben oder zukunftskompatibel zu gestalten und bei Bedarf durch ein vorteilhaftes API-Management auch nach außen (extern) zu öffnen.

 

Kontaktieren Sie uns für Informationen, Anwendungsfälle und Anforderungen.

Wir freuen uns hier über Ihre Nachricht.

Von |
Teilen Sie diesen Beitrag, wählen Sie Ihre Plattform!

Über den Autor:

Frank Stegmueller
Frank Stegmüller ist VP für Services und Marketing und ist seit 2008 bei SEEBURGER. In dieser Zeit hat er viele Umstellungskampagnen unterstützt und gesteuert. Er verfügt über mehr als 22 Jahre Erfahrung in Service, Support und Marketing rund um Enterprise Application Integration, EDI, B2B, MFT, API, ITSM und digitale Transformation - sowohl auf eigenbetriebenen Systemen als auch aus der Cloud. Frank Stegmüller arbeitet in dem Rahmen auch an Verträgen zur Auftragsverarbeitung.