Hybride Integrationsansätze bei der digitalen Transformation

SEEBURGER

The Engine Driving Your Digital Transformation

BIS Plattform News & Events

Zunehmende Bedeutung hybrider Integrationsansätze

|

SEEBURGER VorstandAls Pionier der Geschäftsprozessintegration hat SEEBURGER mit der Business Integration Suite eine multifunktionale HIP-Plattform für die digitale Transformation entwickelt. Sie dient Unternehmen als verlässliche, offene, agile und transparente Integrationsplattform – On-Premises oder in der Cloud.

Wachsende Bedeutung digitaler Communities

Unternehmen agieren zunehmend im Rahmen digitaler Communities, mit denen sie eng zusammenarbeiten. Die Fähigkeit, sich zu vernetzen und Informationen miteinander auszutauschen, liefert diesen Communities ein besseres Verständnis für die Bedürfnisse und Probleme ihrer Kunden und hilft Unternehmen, ihren Kundenservice zu verbessern und neue Märkte zu erschließen. Die derzeit noch in Unternehmen eingesetzten Bestandssysteme sind jedoch oft nicht mehr in der Lage, die Anforderungen heutiger digitaler Landschaften zu erfüllen. Häufig bilden diese Systeme auch komplexe Geschäftsprozesse ab, was ihre Weiterentwicklung erschwert und meist unwirtschaftlich macht. In der Folge werden solche Bestandssysteme nur selten aktualisiert, behindern Innovationen oder wichtige Neuentwicklungen und erschweren zudem den Datenaustausch zwischen Arbeitsgruppen.

Warum eine flexible Integration immer wichtiger wird

Anstatt die Bestandssysteme weiterzuentwickeln, setzen Unternehmen zunehmend auf spezielle Cloud- und SaaS-Lösungen, die ihnen genau die Informationen liefern, die sie benötigen, um besser arbeiten und schneller auf Kundenprobleme und geschäftliche Veränderungen reagieren zu können. Bei diesen Lösungen handelt es sich in der Regel um isolierte Anwendungen, die entsprechend integriert werden müssen. Darüber hinaus beschleunigt sich der Lebenszyklus von Geschäftsanwendungen im Allgemeinen; Anwendungen ändern sich häufiger als in der Vergangenheit. Folglich muss auch die Integration flexibler und agiler werden. Hinzu kommt: Unternehmen implementieren immer mehr Anwendungen. Und egal, ob diese nun gekauft oder selbst entwickelt werden: Die Anwendungen müssen immer mit den anderen Systemen, Daten und Prozessen integriert werden – im Unternehmen selbst, in der Cloud oder mit Geschäftspartnern.

Hybride Integrationsansätze als Lösung

Entsprechend hoch sind die Anforderungen an eine moderne hybride Integrationsplattform. Es gilt, die vielfältigsten Integrationsszenarien abzudecken.

 

BIS
Von der Business Integration Suite grundsätzlich unterstützte Szenarien.

 

Die Wahl der richtigen Integrationsplattform ist dabei entscheidend für den Erfolg der Integration und die Effizienz der Digitalisierung.

Warum? Lesen Sie dazu unsere Coverstory zum Thema „SEEBURGER Business Integration Suite – die erfolgreiche, multifunktionale Hybrid Integration Platform (HIP)“ mit den Fokusthemen

  • Plattformen sind das neue Paradigma in der IT-Szene
  • Business Integration Suite: Der Zeit voraus
  • iPaaS: Mehr Kür, weniger Pflicht!
  • API-Management als Trendsetter
  • Digitalisierungsprofiteur – Die Kosmetikgruppe Artdeco digitalisiert vielfältig mit BIS

Lesen Sie hier die komplette Cover-Story aus dem E-3 Magazin Ausgabe April 2020.

 

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen?
Wir freuen uns hier über Ihre Nachricht.

Teilen Sie diesen Beitrag, wählen Sie Ihre Plattform!

Über den Autor:

Dr. Martin Kuntz
Chief Cloud Officer, SEEBURGER AG. Dr. Martin Kuntz arbeitet seit 2000 für die SEEBURGER AG, seit 2015 ist er Mitglied des Vorstands. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Cloud, Business Applikationen und der Digitalisierung fachlicher und technischer Geschäftsprozesse. Er verfügt über Abschlüsse in Physik und BWL. Zuvor arbeitete er mehrere Jahre im Bereich Simulation für das „Karlsruher Institut für Technologie“ und für Airbus-Tochter „Airbus Defence and Space“.

Ähnliche Beiträge